Screenshot unter OS X mit Bordmitteln

Da ich heute dringend einen Screenshot benötigte für einen Kundendienst, musste ich mich mit den Bordmitteln von OS X beschäftigen. Hier daher für meine Leser die gesammelten Erkenntnisse:

Tasten Kombination Aktion
[CMD]+[SHIFT]+[3] Speichert den gesamten
Bildschirm als Datei
[CMD]+[CTRL]+[SHIFT]+[3] Speichert den gesamten
Bildschirm in der Zwischenablage
[CMD]+[SHIFT]+[4] Speichert einen ausgewählten
Bereich als Datei
[CMD]+[CTRL]+[SHIFT]+[4] Speichert einen ausgewählten
Bereich in der Zwischenablage
[CMD]+[SHIFT]+[4] danach
Leertaste
Speichert ein gewähltes Element/Fenster
als Datei
[CMD]+[CTRL]+[SHIFT]+[4]
danach Leertaste
Speichert ein gewähltes Element/Fenster
in der Zwischenablage

Hoffe konnte damit dem ein oder anderen helfen. Natürlich gilt auch hier, das ich mich immer sehr über Anregungen und Kommentare freue.

GD Star Rating
loading...

Veröffentlicht unter Tips & HowTo's | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Apple Watch Top oder Flop

Wenn ich mir das „Sporty“ Modell der Apple Watch so anschaue, welches ja aus Aluminium gefertigt ist frage ich mich ernsthaft ob das der Ernst von Apple ist. Gut sie mag stylisch sein, hochwertiger als eine Pebble und auch mit einigen Zusatzfeatures wie z.B. dem Zoomen über die Krone der Uhr. Doch wie so oft ist die Quiz Frage: Brauche ich als Benutzer wirklich sämtliche dieser „tollen“ Features? Was ich von meiner Uhr erwarte ist in erster Linie das ich die Uhrzeit ablesen kann, das diese dann eine möglichst lange Akkulaufzeit hat (nein ich möchte nicht jeden Abend meine Uhr aufladen müssen) und ich möchte auch nicht mit entsetzen feststellen müssen das ich meine $18.000 Uhr aus versehen vergessen habe vor dem Duschen abzunehmen. Und ob ich wirklich ein Touchscreen brauche bei meiner Uhr ist dann noch eine andere Sache. Zwar ein schönes Gimmik aber brauche ich das wirklich? Ich denke einige der Features der Apple Watch sind zwar ganz schön aber wirklich brauchen tue ich diese nicht im Gegensatz zu einigen Killear Features wie z.B. der Akkulaufzeit oder das meine Uhr mich überall begleitet und damit meine ich auch in die Dusche oder einem kurzem Bad. Das ich Zifferblätter austauschen kann bei den Uhren oder zusätzliche Apps installieren kann ist für mich selbstverständlich und wie Pebble zeigt ist dies auch mit weniger als 8GB Arbeitsspeicher durchaus möglich. Nur im Vergleich zur Apple Watch kostet die Pebble halt nur $300 anstatt $400 bzw. $450 in der Billigsten Version. Gut die Pebble hat so ihre Ecken und Kanten und gewinnt bestimmt keinen (derzeit) Design Wettbewerb aber dafür wurde sie ja auch nicht konzipiert.

Somit denke ich das im Gegensatz zur Pebble die Apple Watch Floppen wird so lange Apple im hochpreisigen Segment bleiben wird und davon gehe ich einfach mal aus.

GD Star Rating
loading...

Veröffentlicht unter 5ct, Android & Mac | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

“ Fotos “ neue Foto Verwaltung von Apple und was ihr davon zu halten habt.

Nachdem ich in den letzten Tagen „Fotos“ installiert habe, war ich doch mehr als enttäuscht.

Zwar startet „Fotos“ recht zügig und wirkt auch sehr aufgeräumt kann aber leider Aperture bei weitem nicht als ersatz dienen.

Fotos Startscreen nach dem öffnen.

Fotos Startscreen nach dem öffnen.

Mal abgesehen davon das die Editiermöglichkeiten stark eingeschränkt oder besser gesagt beschnitten wurden, ist es in „Fotos“ auch nicht möglich RAW Bilder zu verarbeiten, was für einen einigermaßen professionellen Fotografen jedoch ein muss ist da nur so eine gute Bearbeitung der Rohbilder möglich ist.

Übersicht

Ebenfalls nicht mehr möglich ist auch eine Verschachtelte Sortierung das heißt das man Projekte erstellen kann und in den Projekten Ordner und in diesen Ordnern dann verschiedene Alben.

Somit ist „Fotos“ in meinen Augen eine nette Spielerei aber kann bisher (ob sich da noch was ändert kann man jetzt noch nicht sagen) weder iPhoto geschweige denn Aperture das Wasser reichen.

Aber werde erneut berichten sobald sich etwas in Fotos zum positiven Ändern sollte.

 

GD Star Rating
loading...

Veröffentlicht unter MAX OS X, Software, Updates | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Suse SLED 12: Sinn oder Unsinn von Kostenpflichtigen Linux Distributionen

Heute habe ich gelesen das Enterprise Linux SLED 12 helfen soll, Linux Desktops auf Unternehmens PC’s zu bringen. Alleine schon bei dem Gedanken daran kräuseln sich mir leicht die Nackenhaare. Ich denke nämlich das jedes Unternehmen, welches Linux im Einsatz hat, auch Leute beschäftigt, die sich damit hervorragend auskennen. Und selbst wenn sich die Leute nicht auskennen, welche Linux auf ihren Rechnern installiert haben, gibt es in der Regel dann jedoch Linux Administratoren die dies tun und in diesem Fall dann auch die Linux Rechner aufsetzen und verwalten.

Ich für meinen Teil habe bei einer größeren Zeitung gearbeitet, wo auch für die Webauftritte Linux auf einigen der Rechner im Einsatz war. Zum einen hatten die Leute, auf deren Rechnern sehr viel Ahnung von Linux und zum anderen da natürlich die IT Zentral verwaltet wurde, gab es auch Linux Admins, welche dann für das Aufsetzen und Konfigurieren der Clients zuständig waren.

Natürlich spielt in immer mehr Firmen auch die Verschlüsslung der mobilen Clients eine Rolle und da Linux dies auch hergibt, wurden sämtliche Notebooks auf denen Linux installiert war auch entsprechend verschlüsselt.

Da es sehr viele gute Distributionen gibt, frage ich mich natürlich, warum ich mir Support von Suse einkaufen sollte, wenn ich als Firma Leute dafür bezahle meine Linux Landschaft zu administrieren?

Ich für meinen Teil hatte mir 2x den „Spaß“ gegönnt mir die Kostenpflichtige Version von Suse zu kaufen war glaub ich damals die Version 6. Seinerzeit gab es dann 90 Tage Installationssupport (welchen man quasi einkaufte und nicht das Betriebssystem) der Haken bei der Sache war nur als ich angerufen hatte weil sich bei der Installation ein paar Probleme auftaten die ich nicht selber lösen konnte, das mir der Support sagte „Sorry, dies ist leider nicht vom Installations Support abgedeckt, da müssen sie extra Support einkaufen!“ Somit war es für mich aus meiner Sicht nur eine Möglichkeit für Suse Geld zu drucken. Weil es kaum Probleme gab die vermutlich in den „Installationssupport gehörten“ sondern immer den erweiterten Support betrafen, der extra eingekauft werden musste.

Hinzu kommt dann noch die Frage, warum ich mir ein Linux System einkaufen sollte, welches schon beim Verkauf wieder veraltet ist. Gut wird natürlich upgedated aber wie mir scheint auch nur so wie es Suse gerne möchte. Das die Anwender dies nicht möchten, haben die ganzen LTE Versionen von diversen Distributions Anbietern gezeigt, welche auch immer mehr davon abkommen.

So ist vieles in der Suse SLED schon in die Jahre gekommen und wurde einfach nur aufgepimpt. Ich denke was die Anwender wirklich möchten is ein effizienten, sicheren Client welcher auf dem Stand der Zeit ist und nicht ein veraltetes System bei dem man für Dinge bezahlt welche man auch kostenlos haben kann. Zugegeben mit ein wenig Mehraufwand der sich dann jedoch schnell bezahlt macht.

So das waren meine 5ct zum Suse SLED. Solltet ihr anderer Meinung sein immer her damit 🙂

GD Star Rating
loading...

Veröffentlicht unter 5ct, Linux, Software | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Flash deaktivieren / löschen aufgrund einer Sicherheitslücke

FlashHallo,

wie diese Tage wieder zu lesen war, besteht eine gravierende Sicherheitslücke in Flash. Leider hat es Apple bisher immer noch nicht geschafft das man im Safari (V8) Flash einfach mit einem Mausklick deaktivieren kann ähnlich wie Java.

Darum gibt es sofern man kein Sicherheitsrisiko haben möchte auf seinem Mac nur die Möglichkeit Flash zu deinstallieren.

Dies kann man ganz einfach tun indem man auf diese Seite von Adobe geht:

Uninstaller

Und sich dort dan den Flash uninstaller herunterlädt und ausführt. Dieser arbeitet im übrigen auch hervorragend zusammen mit Yosemite auch wenn dort steht bis OS X 10.9.

Hoffe ich konnte dem ein oder anderen weiterhelfen. Sollte jemand eine Möglichkeit haben Flash anderweitig im Safari zu deaktivieren, wäre ich sehr für einen Tip dankbar.

GD Star Rating
loading...

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

HOWTO: Postbox Fehler : SSL_ERROR_RX_MALFORMED_SERVER_KEY_EXCH

Nachdem ich in der der letzten Zeit bei emails von 1und1 Probleme hatte beim Empfang meiner Emails, habe ich lange herumprobiert um eine Lösung zu finden.

Es kam jedoch immer Folgende Fehlermeldung:

Postbox SSL-Fehler

SSL Fehler

Natürlich will sollte es anders sein hat man bei Postbox keine Möglichkeit (außer bezahlt) Support zu bekommen, somit kann ich an dieser Stelle nur jedem abraten von Postbox sofern er denn irgendwann mal Support erhalten möchte.

Aber gut die EINZIGE Möglichkeit den Fehler zu beseitigen, so traurig das Klingt ist zu wechseln von SLL auf TLS sofern man seine Emails bei 1und1 hat.

Postbox Account Einstellungen

Hoffe ich konnte damit dem ein oder anderem helfen.

GD Star Rating
loading...

Veröffentlicht unter Tips & HowTo's | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hazel 3 Ordnung schaffen

Wer kennt das nicht man lädt pdf Dateien runter oder word Dokumente etc. und nach kurzer zeit befinden sich dann ein Haufen Dateien z.B. im Download Ordner.Auch kommt es häufig vor das dann Dateien achtlos auf dem Schreibtisch landen welcher dann auch nach kurzer Zeit mit etlichen Dateien gefüllt ist. Hier schafft das zwar nicht kostenlose jedoch tolle tool Hazel Abhilfe (derzeit zu haben für 29$).

Hazel Rules

Die Konfiguration ist relativ simple. In der Linken Spalte (1) wählt man zunächst den Ordner aus der eine Regel erhalten soll. Danach erstellt man in der rechten Spalte eine neue Regel.

 

Hazel edit rules

Regelerzeugung Hazel 3

 

Hier hat man dann wie schön in der Grafik zu sehen diverse Möglichkeiten was das Auswählen von Dateien angehe, sei es nach Dateityp, wann die Datei zuletzt geöffnet worden ist oder auch Tags.

Danach kann man noch auswählen was mit der Datei geschehen soll.

Hazel edit rules

Verarbeitung Hazel 3

Das heißt ob entweder die Datei verschoben werden soll, z.B. in iTunes oder Aperture importiert werden soll, einem Archiv hinzugefügt werden soll oder einfach nur eine Benachrichtigung erfolgen soll etc.

Die Möglichkeiten die man hat um die Datei weiter zu bearbeiten sind recht umfangreich.

Hat man dann die Regel erzeug werden diese Regeln dann automatisch und zügig abgearbeitet sobald die Regel auf eine Datei in dem Ordner für den die Regel gilt zutrifft und dies ganz ohne jegliche Interaktion des Anwenders.

Mit dem Augensymbol (5) kann man dann sich noch anzeigen lassen auf welche Datei welche Regel zutrifft.

Wie man recht deutlich finde ich erkennen kann ist Hazel somit ein recht umfangreiches Tool was dem Anwender hilft auf dem Rechner Ordner zu halten und dies ohne viel Arbeitsaufwand, nachdem erst einmal die Regeln definiert worden sind. Fast wie von Geisterhand.

 

 

GD Star Rating
loading...

Veröffentlicht unter MAX OS X, Tips & HowTo's | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Spotlight lädt ungefragt Inhalte nach

Hallo,

wie jeder weiß, ist es grade im Hinblick auf Spam sinnvoll, daß Nachladen von externen Inhalten zu unterbinden, da ansonsten der Absender Daten von mir bekomm die nicht immer gewünscht sind (Standort, browser, Betriebssystem etc.).

Doch leider ignoriert Spotlight geflissentlich diese bewusst vorgenommenen Einstellungen der Emailprogramm wie Mail.app, Thunderbird etc.

Wie kann man nun Abhilfe schaffen. Zum einen natürlich indem wir die Indexierung von Emails unterbinden.

2015-01-12_13-21-16

Was natürlich dann auch mit erheblichen Nachteilen verbunden ist, da wir dann gar nicht mehr nach Emails suchen können.

Die einzig derzeit bekannte andere Möglichkeit ist ein von Mac & i Heise entwickeltes Plugin zu installieren, was das rendern und somit das Nachladen von Emails verhindert.

GD Star Rating
loading...

Veröffentlicht unter Bug, MAX OS X, Tips & HowTo's | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Yosemite nach Installation Konfigurieren

Hallo,

heute möchte ich Euch ein paar Tips geben um das Betriebssystem Yosemite noch besser zu machen und noch mehr aus ihm heraus zu holen.

Zunächst einmal sollte man sich überlegen ob man ein Update oder eine „Clean Installation“ macht. Die Neuinstallation empfiehlt sich immer dann wenn man einen größeren Versionssprung macht also z.B. von 10.9 auf 10.10 oder der Rechner eh schon langsamer geworden ist. Dies verhindert auch das alte Probleme mit dem Mac auf den neuen übertragen werden.

Zur Optimalen Einstellung von Yosemite gehören 7 Einstellungen.

1. Systemeinstellungen anpassen

Standardmäßig werden neue Updates sofort installiert. Dies sollte man abstellen und erst mal im Internet nachlesen ob es eventuell damit Probleme gibt.

Settings

Update Einstellungen Yosemite.

2. Finder Einstellungen

Als nächstes sollten wir einige rudimentäre Einstellungen ändern, dazu gehört wohl auch für die meisten sofern sie nicht bereits ein Retina Display ihr eigen nennen das abschalten der LCD Schriftglättung welches wir in den Systemeinstellungen unter Allgemein finden.

Schriftglättung

Schriftglättung auschalten

Um nicht ständig CTRL drücken zu müssen zum öffnen von Kontextmenüs sollten wir den Sekundärklick einschalten wenn wir eine Magic Mouse benutzen:

Sekundärklick aktivieren

Sekundärklick aktivieren

In den Finder Einstellungen empfiehlt es sich Externe Festplatten, CDs sowie verbundene Server anzeigen zu lassen:

Externe Medien

Externe Medien anzeigen

3. Für Ordnung sorgen

Das Ausrichten am Raster sorgt für mehr Übersicht auf dem Desktop.

Schreibtisch ordnen

Schreibtisch ordnen

4. Service im Netz

Stellen Sie für andere Freigaben und Dienste im Netz bereit, müssen diese nach der Installation erneut eingerichtet werden.

Dateifreigabe

Das alte Protokoll AFP muss gesondert freigegeben werden.

AFP Freigabe

AFP Freigabe

5. Sicherheitseinstellungen

Sollten Sie eine Internet Verbindung nicht über einen Router herstellen, sollten sie nicht vergessen die Firewalleinstellungen zu aktivieren, da sich leider Apple (was auch wenig Sinn macht bei einer Routerverbindung) bisher nicht dazu durchringen konnte.

Firewall

Firewall

Hoffe konnte damit etwas helfen. Für Kommentare und Anregungen bin ich wie immer dankbar.

 

 

 

 

GD Star Rating
loading...

Veröffentlicht unter MAX OS X, Tips & HowTo's | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

iWork update

Hallo,

am 16. stellte Apple nun seine runderneuerte Office Palette vor, bei der leider immer noch die zuvor gestrichenen Features fehlen, was von vielen Mac Usern schmerzlich vermisst wird.

Hier nun die Neuerungen im Detail:

Pages für OS X

  • Neues Design im Stil von OS X Yosemite
  • Nahtloses Wechseln zwischen iPad, Mac und iPhone mit Handoff
  • Unterstützung für iCloud Drive
  • Aktualisiertes Dateiformat für einfacheres Senden von Dokumenten über Dienste wie Gmail und Dropbox.
  • Neue Seitenleiste für Kommentare und Änderungsprotokoll
  • Filtern von Kommentaren und Änderungsprotokollen nach Autor
  • AppleScript-Unterstützung für Serienbriefe
  • Einfügen eingebundener Bilder in Tabellen, Kopf- und Fußzeilen
  • Einfaches Verschieben von Tabellen durch die verbesserte Tabellenauswahl
  • Tabellenübergreifende Hilfslinien
  • Optimierte Stile für Zellrahmen
  • Verbesserungen bei Größenänderung und Positionierung von Diagrammen
  • Verbesserte Unterstützung von bidirektionalen Text

Numbers für OS X

  • Neues Design im Stil von OS X Yosemite
  • Nahtloses Wechseln zwischen iPad, Mac und iPhone mit Handoff
    Unterstützung für iCloud Drive
  • Aktualisiertes Dateiformat für einfacheres Senden von Tabellen über Dienste wie Gmail und Dropbox.
  • Sofortiges Umsortieren von Daten in Tabellen mit der neuen Funktion „Umorganisieren“
  • Tabellenübergreifende Hilfslinien
  • Optimierte Stile für Zellrahmen
  • Drucken fixierter Kommentare
  • Verbesserungen bei Größenänderung und Positionierung von Diagrammen
  • Verbesserte Unterstützung von bidirektionalen Text

Keynote für OS X

  • Neues Design im Stil von OS X Yosemite
  • Nahtloses Wechseln zwischen iPad, Mac und iPhone mit Handoff
    Unterstützung für iCloud Drive
  • Aktualisiertes Dateiformat für einfacheres Senden von Präsentationen über Dienste wie Gmail und Dropbox.
  • Verschieben und Skalieren von Objekten, um den Moderatormonitor optimal zu nutzen
  • Neue Animation „Trace“
  • Verbinden von Keynote mit iOS-Geräten in der Nähe mit Multipeer-Konnektivität
  • Einfaches Verschieben von Tabellen durch die verbesserte Tabellenauswahl
  • Optimierte Stile für Zellrahmen
  • Tabellenübergreifende Hilfslinien
  • Drucken fixierter Kommentare
  • Verbesserungen bei Größenänderung und Positionierung von Diagrammen
  • Verbesserte Unterstützung von bidirektionalen Text

Was man somit im groben und ganzen lesen kann ist das „Killer Feature“ wohl das „Handoff“ arbeiten zwischen den einzelnen Geräten. Dies würde mich jedoch nicht zwingend abgesehen vom Preis dazu bewegen mich für iWork zu entscheiden. Zumal es Office Produkte wie z.B. OpenOffice oder LibreOffice gibt die weit mehr als die in iWorks enthaltenen Features zur Verfügung stellen.

Ich für meinen Teil benutze daher weiter OpenOffice, zumal ich das Handoff Feature eh nicht benutzen kann, da ich weder über eine iPad noch über ein iPhone verfüge.

GD Star Rating
loading...

Veröffentlicht unter MAX OS X, Software, Updates | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar