Tips & HowTo’s

Fedora upgrade von einer beliebigen Version auf Fedora 25

Fedora Operating SystemHallo, um z.B. von Fedora 23 auf Fedora 25 ein Upgrade vorzunehmen geht man wie folgt vor:

  1. Erstelle für alle Deine wichtigen Daten zunächst einmal für den Zweifelsfall das Fehler während des Upgrades auftreten ein Backup.
  2. Update dein System mit DNF
Update
$ sudo dnf upgrade –refresh

Es wird empfohlen nach dem update einen reboot durchzuführen, besonders wenn ein neuer Kernel installiert worden ist.

3. Installiere das Package-x-generic-16.pngdnf-plugin-system-upgrade Paket:

Weiterlesen »Fedora upgrade von einer beliebigen Version auf Fedora 25

Time-Machine mehr Platz für das Backup

Time-MachineErfordert ein volles Time-Machine Volume sofort Ersatz?

Meldet OS X, dass das unser Time-Machine Backup Volume voll ist, haben wir die Qual der Wahl. Wir können uns damit abfinden, dass Time Machine beginnt, die ältesten Backups zu löschen oder wir sorgen für Ersatz. Mit der ersten Lösung können wir einfach unsere Arbeit fortsetzen. Time Machine sichert die aktuellen Daten, es gibt weiterhin ein aktuelles Backup. Der Preis dafür ist, dass die Backups nicht mehr so weit in der Zeit zurückreichen was natürlich abhängig von der Größe des Datenspeichers ist im Vergleich zu unserem Startlaufwerk sowie wie intensiv wir dieses nutzen. Doch eines ist natürlich sicher, jedes Mal, wenn Time-Machine Platz schaffen muss, gehen weitere alte Dateiversionen verloren.

Weiterlesen »Time-Machine mehr Platz für das Backup

Umwandeln mehrerer Bildern ohne Zusatzsoftware

Hallo,

wer kennt das nicht, man hat z.B. mehrere Bilder im JPEG Format und möchte diese umwandeln in z.B. PNG oder PDF. Hierzu bietet Yosemite eine schöne Funktion mittels der Vorschau.

Zunächst einmal markieren wir die Bilder welcher umgewandelt werden sollen in der Vorschau.

Umwandeln

 

Danach markieren wir die zu exportierenden Bilder und gehen auf Ablage -> „Ausgewählte Bilder exportieren“

Umwandeln

Weiterlesen »Umwandeln mehrerer Bildern ohne Zusatzsoftware

Amazon instant Video unter Linux schauen?

Wer kennt das Problem nicht, man möchte Amazone instant Video schauen und dann heißt es ganz lapidar das sein Flash veraltet sei und ein aktuelles Flash lässt sich nicht laden, da Adobe den Support für Flash unter Linux eingestellt hat.

Man denkt sich dann, ok mache ich es halt mit Chrome aber auch da schaut man nur auf einen schwarzen Flash player unter Amazon Prime.

Doch was tun sprach Zeus? Zunächst dachte ich mir installiere ich mir Silverlight unter Linux, soweit so gut aber nachdem ich mir viel mühe damit gegeben habe Pipelight zu installieren und an’s laufen zu bringen musste ich leider auch hier feststellen, das dies nicht der Weisheit letzter Schluss war sprich das dies leider auch nicht im Zusammenspiel mit Amazone funktioniert.

Durch Zufall bin ich dann jedoch auf PlayOnLinux gestoßen, was den eigentlichen Durchbruch brachte. Neben der Tatsache das es recht einfach zu installieren ist, klappte es endlich auch mit Amazon instant Video. Ein paar Tage später stellte ich sogar fest als meine Frau bemängelte das Mozilla Firefox Flash blockierte, da es veraltet sei, das man ohne jegliche Probleme die Flash Setup Datei von Windows mit dem aktuellen Flash Player installieren kann und das ganze dann wieder einwandfrei läuft. Des weiteren ist es auf Wunsch auch jederzeit möglich den Microsoft Internetexplorer unter Linux zu installieren.

Weiterlesen »Amazon instant Video unter Linux schauen?