Apple Watch Top oder Flop

Print Friendly, PDF & Email

Wenn ich mir das „Sporty“ Modell der Apple Watch so anschaue, welches ja aus Aluminium gefertigt ist frage ich mich ernsthaft ob das der Ernst von Apple ist. Gut sie mag stylisch sein, hochwertiger als eine Pebble und auch mit einigen Zusatzfeatures wie z.B. dem Zoomen über die Krone der Uhr. Doch wie so oft ist die Quiz Frage: Brauche ich als Benutzer wirklich sämtliche dieser „tollen“ Features? Was ich von meiner Uhr erwarte ist in erster Linie das ich die Uhrzeit ablesen kann, das diese dann eine möglichst lange Akkulaufzeit hat (nein ich möchte nicht jeden Abend meine Uhr aufladen müssen) und ich möchte auch nicht mit entsetzen feststellen müssen das ich meine $18.000 Uhr aus versehen vergessen habe vor dem Duschen abzunehmen. Und ob ich wirklich ein Touchscreen brauche bei meiner Uhr ist dann noch eine andere Sache. Zwar ein schönes Gimmik aber brauche ich das wirklich? Ich denke einige der Features der Apple Watch sind zwar ganz schön aber wirklich brauchen tue ich diese nicht im Gegensatz zu einigen Killear Features wie z.B. der Akkulaufzeit oder das meine Uhr mich überall begleitet und damit meine ich auch in die Dusche oder einem kurzem Bad. Das ich Zifferblätter austauschen kann bei den Uhren oder zusätzliche Apps installieren kann ist für mich selbstverständlich und wie Pebble zeigt ist dies auch mit weniger als 8GB Arbeitsspeicher durchaus möglich. Nur im Vergleich zur Apple Watch kostet die Pebble halt nur $300 anstatt $400 bzw. $450 in der Billigsten Version. Gut die Pebble hat so ihre Ecken und Kanten und gewinnt bestimmt keinen (derzeit) Design Wettbewerb aber dafür wurde sie ja auch nicht konzipiert.

Somit denke ich das im Gegensatz zur Pebble die Apple Watch Floppen wird so lange Apple im hochpreisigen Segment bleiben wird und davon gehe ich einfach mal aus.

GD Star Rating
a WordPress rating system

Dieser Beitrag wurde unter 5ct, Android & Mac abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.