AVAST 7 Test

Avast

Avast Virenscanner

Hallo, 

seit ein paar Tagen teste ich nun auf meinem iMac die Version 7 von Avast.
Die neue Mac Version des Antiviren-Scanners ist in zwei Versionen erhältlich. Zum einen in einer für privat Anwender kostenlosen Version zum anderen in einer kostenpflichtigen Version, welche sich nach meiner Meinung nicht voneinander unterscheiden. 

Der Virenscanner,  besteht aus einem Wächterprogramm (Dateisystemschutz), das im Hintergrund alle Dateiaktivitäten überprüft und einem manuellen Scanner. Beide Module zeigen in einem kurzen Test hervorragende Ergebnisse beim Erkennen von Mac- und Windows-Malware. Prüfen einer Datei ist per Drag-and-Drop auf das Programmsymbol möglich (unten links Symbol mit der Lupe).

Avast Virenscanner

Automatisch installiert das Tool Erweiterungen für Safari und Firefox, die vor gefährlichen Webseiten warnen. Auch Mail wird überwacht, das Tool prüft alle ein- und ausgehenden Mails. Wie man jedoch bei mir sehen kann, habe ich das Modul deaktiviert. Trotz intensiver Suche, beim Hersteller in dessen KnowHow Datenbank, war es mir leider nicht möglich meine Emails per SSL abzurufen und prüfen zu lassen.

Hintergrund meines Testes war, das in 50 Tagen meine Kaspersky Lizenz abläuft und ich einen neuen Virenscanner haben wollte.

Gut: Man kann die einzelnen Module deaktivieren und etwa den Hintergrundwächter ausschalten. Kann dieser doch einen Rechner ausbremsen und Probleme verursachen, etwa bei Time Machine. Popups, die über Malware und Updates informieren, kann man auf Wunsch ebenfalls unterdrücken. Avast ist für Heimanwender kostenlos nutzbar, eine Registrierung ist jedoch erforderlich.

Schlecht: Bemängeln muss man beim deutschsprachigen Tool jedoch die fehlende Dokumentation. Sowie die Tatsache, das ein scannen (sofern man nicht auf die Funktionalität SSL verzichten möchte) von Emails nicht möglich ist. Um es für nicht ganz so versierte (und davon soll es ja reichlich geben) Anwender einfacher zu machen, würde ich den Scann der Emails im übrigen über einen Transparenten Proxy laufen lassen. Aber evtl. bessert der Hersteller ja in diesem Punkt noch etwas nach.

Ansonsten kann ich den Scanner nur wärmstens empfehlen, zumal dieser kostenlos ist und auch die Aktualisierung sich hinter kostenpflichten Scannern nicht zu verstecken braucht. Im Gegensatz zu anderen hier nicht namentlich erwähnten Scannern, werden die Updates voll Automatisch vorgenommen und müssen somit nicht ständig vom Anwender beaufsichtigt werden.

Ich hoffe ich konnte mit diesem kleinen Test dem ein oder anderem behilflich sein bei der Entscheidungsfindung.

GD Star Rating
loading...

Dieser Beitrag wurde unter Info, MAX OS X, Meinungen, Updates abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.