Cinanamon – Die Luft wird dünn für Ubuntu

Print Friendly, PDF & Email

Hallo,

die tage hatte ich einen Beitrag gelesen über Cinnamon. Nachdem ich nun seit einigen wochen XFCE benutzt hatte installierte ich mir kurzerhand auch Cinnamon und ich muss sagen: So sollte ein Desktop aussehen!

Endlich ein Desktop der das hält was er verspricht. Moderne Technik (Gnome 3) gepaart mit der Funktionalität von Gnome 2.

Cinnamon Desktop

Der Desktop von Cinnamon

 

 

 

 

 

 

Jeder der bisher Mint gemocht hat, wird auch Cinnemon lieben, diese gibt einem die Möglichkeit, seine Arbeitsumgebung so zu ändern wie man sie braucht ohne einen zu bevormunden wie es doch Unity von Ubuntu tut.

So ist auf diesem Screenshot zum Beispiel schön zu sehen, die Auswahl (welche jedoch erst demnächst implementiert wird) der Themen, sowie auch im Menü, das es bereits schon jetzt möglich ist Applikationen zu den Favoriten oder auch dem Desktop hinzu zu fügen.

Auswahl Themen

Cinnamon ist abgeleitet von der Gnome Shell und basiert auf Mutter und Gnome 3. Es ist bereits für Linux Mint 12, Ubuntu 11.10, Fedora 16, openSUSE 12.1 und Arch Linux verfügbar und wird bald (zusammen mit MGSE und MATE) in LMDE aufgenommen werden, wenn Gnome 3.2 Debian Testing erreicht.

 Die neueste Version, Cinnamon 1.1.3, bringt Stabilität und Verbesserungen in unsere bereits jetzt bevorzugte Arbeitsumgebung. Bald wird Cinnamon Themen, Erweiterungen und ein Kontrollzentrum bekommen. Es wird wahrscheinlich Gnome Shell / MGSE als Hauptarbeitsumgebung in Linux Mint ersetzen.

Ein paar tolle Dinge, die schon jetzt in Cinnamon enthalten sind

  •  Eine einzige untere Leiste, die Sie automatisch verstecken können (und deren Platzierung künftig konfigurierbar sein wird)
  • Fensterliste, „Zeige Desktop“-Schaltfläche, Benachrichtigungssymbole und alle weiteren Funktionen von MGSE
  • Ein Menü mit dem Aussehen von mintMenu mit der Möglichkeit, Anwendungen als Favoriten festzulegen oder auf den Desktop oder die Leiste zu legen
  • Eigene Startprogramme für die Leiste
  • Ein Ton-Applet, das Sie Ihre Musik starten und kontrollieren sowie Ihren Ton von Ihren Lautsprechern zu Ihren Kopfhörern und andersherum wechseln lässt.

Cinnamon installieren

Sie können Cinnamon neben anderen Arbeitsumgebungen (einschließlich MATE und Gnome Shell/MGSE) betreiben. Installieren Sie das Paket cinnamon-session, melden Sie sich ab und wählen Sie im Anmeldebildschirm die „Cinnamon“-Sitzung aus.

 Weitere Informationen:

Somit denke ich wird mittlerweile die Luft mehr als dünn für Herrn Shuttelworth und mich würde es gar nicht wundern wenn in Zukunft Mint Linux den derzeitigen Platzhirschen Ubuntu dauerhaft vom Thron stößt.

So finde ich es schon mehr als bedenklich, das man User dermaßen bevormundet wie es derzeit Herr Shuttelworth tut mit Ubuntu. So ist es zum Beispiel derzeit so, das wenn man sein Ubuntu mit Gnome 2 auf die Aktuelle Ubuntu Version Oneiric Ocelot aktualisiert nach dem Update sagen kann: Und nun ist nichts mehr wie es vorher war! Anstatt der gewohnten Gnome 2 Oberfläche findet man sich erst mal nicht mehr zurecht, da diese ohne Rückfrage auf Unity aktualisiert wird. Selbstverständlich kann man dies ändern doch allein schon der Gedanke wie man hier bevormundet wird hinterlässt bei mir einen schalen Beigeschmack.

So das waren mal meine 5ct zu diesem Thema sowie die Vorstellung des Cinnemon Desktops. Ich werde bestimmt noch mehr zu diesem Thema hier schreiben.

 

 

GD Star Rating
loading...

Dieser Beitrag wurde unter Info, Linux, Meinungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.